Mi, 25. April 2018

Champions League

06.05.2009 11:25

ManU demontiert Arsenal und zieht ins Finale ein

Mit einem 3:1-Erfolg bei Arsenal hat Manchester United am Dienstag den zweiten Champions-League-Finaleinzug in Folge perfekt gemacht. Nach dem 1:0-Heimsieg in der vergangenen Woche entschied der abgebrühte Titelverteidiger auch das Rückspiel und damit den "Battle of Britain" für sich. Ein Blitzstart mit Treffern von Park (8.) und Cristiano Ronaldo (11.) ließ die Partie schnell zugunsten der Gäste kippen, Ronaldo erhöhte sogar auf 3:0 (61.). Ein Elfmetertor Van Persies (76.) war nur Ergebniskosmetik.

Während der Champion der Jahre 1999 und 2008 damit bereits zum vierten Mal im Endspiel der Königsklasse steht, muss Arsenal, Finalist des Jahres 2006, weiter auf den ersten CL-Titel warten. Für die "Gunners" ging zudem eine fünf Jahre währende Serie von 24 CL-Heimspielen ohne Niederlage auf äußerst bittere Weise zu Ende. Im April 2004 war man Chelsea im Viertelfinale 1:2 unterlegen.

Für Manchesters Langzeit-Coach Alex Ferguson war es ein gemütlicher Abend. Der 67-Jährige musste nur eine kleine Schrecksekunde verdauen, als Ferdinand nach einem Fabregas-Schuss den Ball fast ins eigene Tor abgelenkt hätte (4.). Dann aber kamen die starken Minuten des englischen Tabellenführers. Der von Anderson auf einen blitzschnellen Konter geschickte Ronaldo gab zur Mitte, wo Außenverteidiger Gibbs problemlos hätte klären können. Doch der 19-jährige Grünschnabel, der aufgrund einer Verletzung Clichys ins Team gerutscht war, kam auf dem Rasen zu Fall. Nutznießer Park hob den Ball über Almunia zum 1:0 ins Tor (8.).

Ronaldo versenkt Freistoß
Das mit 58.000 Zuschauern ausverkaufte Emirates Stadion erstarrte in Schweigen und war doch noch zu schlimmeren Leiden verdammt. Schon drei Minuten später trat der von Van Persie gefoulte Ronaldo selbst zum Freistoß an und drosch diesen unter tatkräftiger Mithilfe von Almunia zum 2:0 in die Maschen (11.).

Der Horror für Arsenal war auch einer für neutrale Beobachter. Denn vier Tore zu schießen - so viele hätte Arsenal bei diesem Stand benötigt - musste sich auch für die junge, ambitionierte Truppe um den neuerlich nicht zur Höchstform aufgelaufenen "Lenker" Fabregas als "Mission Impossible" erweisen. ManU spielte seine gesamte Routine aus, die geschockten Hausherren konnten sich weder in der ersten noch in der zweiten Hälfte in der Offensive richtig entfalten.

Arsenal bemüht, aber harmlos
Einen der zahlreichen Konter nutzte Manchester schließlich sogar noch, um auf 3:0 zu erhöhen. In der 61. Minute leitete Ronaldo nicht nur einen Gegenstoß über Park und Rooney ein, sondern verwertete das Zuspiel der "Bulldogge" schließlich zu seinem zweiten Tor des Abends und dem 3:0. Arsenal blieb ebenso bemüht wie harmlos, insgesamt gelangen magere fünf Schüsse auf das Tor von Van der Sar. Auch ein später Treffer für die Gastgeber konnte daran nichts ändern. Van Persie ließ sich die Gelegenheit vom Elfmeterpunkt nicht entgehen, nachdem Fletcher Fabregas im Strafraum gefoult und dafür Rot gesehen hatte (76.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Oberschenkel lädiert
Fix! Alaba fehlt im CL-Hit gegen Real
Fußball International
Ärger mit Wilmots
Belgiens Star-Keeper Courtois verklagt Ex-Teamchef
Fußball International
Versuchter Mord?
Hammer & Messer: Fan bei Randalen schwer verletzt!
Fußball International
Liverpool siegt 5:2
Verrückter Jubel: Salah „büßt“, Firmino flippt aus
Fußball International

Für den Newsletter anmelden