Do, 23. November 2017

Boom-Branche

05.05.2009 08:40

200 freie Jobs in Energieunternehmen

Fachkräftemangel trotz Kurzarbeit und Kündigungen – Oberösterreichs Ökoenergie-Firmen haben derzeit 200 freie Jobs und finden keine Leute dafür. Das AMS schult gekündigte Mitarbeiter aus der Autozulieferer-Branche für den neuen Boom-Bereich um.

Mit 100 zusätzlichen Ausbildungsplätzen beginnt im Juni eine AMS-Schulungswelle für Jobs in der Produktion von Biomasse- und thermischen Solaranlagen, bei denen Oberösterreich europaweit die Nummer eins ist. Mit Fronius aus Sattledt an der Spitze soll nun auch die Photovoltaik erobert werden: Fronius selbst will seine Wechselrichter-Produktion verdoppeln, für die übrigen Teile von Solarstrom-Anlagen will der grüne Landesrat Rudi Anschober zusätzliche Firmen nach Oberösterreich holen.

OÖ in USA
Verlockende Marktchancen auch für die erhofften Neugründer hat die Ökoenergie-Branche erst kürzlich in den USA aufgetan: Oberösterreichische Firmen sind als Erste auf die Energieoffensive von Präsident Barack Obama aufgesprungen und wollen sich in den kommenden zwei Jahren als führende Anbieter etablieren – in Konkurrenz mit Solarstromfirmen aus China.

Sonnenenergie-Kühlung aus Rohrbach
Konkurrenzlos sind sie bei der Kühlung mit Sonnenenergie, für die sich bereits der Bundesstaat Georgia interessiert: Eine Delegation sieht sich das Pilotprojekt bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach an, das seit zwei Jahren läuft.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden