So, 19. November 2017

Kaum noch geatmet

04.05.2009 10:42

David Hasselhoff mit Alkoholvergiftung im Spital

Er lernt es wohl nie: David Hasselhoff ist am Wochenende zum wiederholten Male mit einer Alkoholvergiftung ins Spital eingeliefert worden. Seine 16-jährige Tochter Hayley (Bild links) fand den Ex-„Baywatch“-Star bewusstlos am Boden liegend. Bei seiner Einlieferung ins Spital habe der 56-Jährige kaum geatmet, so ein Insider.

Hayley fand ihren Vater bewusstlos am Boden und rief sofort ihre Mutter, Hasselhoffs Ex-Frau Pamela Bach, an. Während die 16-Jährige wartete, bis ihre Mutter kam, um ihren Ex-Mann ins Spital zu bringen, schlug sie dem völlig Betrunkenen laut „RadarOnline“ immer wieder ins Gesicht, um ihn aufzuwecken. Doch es half nichts. „Er atmete kaum, als er im Spital ankam“, so die Quelle weiter.

Inzwischen gehe es dem 56-Jährigen besser, er liegt im Sedards-Sinai Medical Center in Beverly Hills. „Pam war bis um vier Uhr früh an seinem Bett. Es ist jetzt das siebente Mal in den vergangenen Jahren, dass er mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wie viele solcher Aufenthalte wird es noch geben, bis er stirbt?“, fragte sich der Insider.

Völlig betrunken beim Burgeressen gefilmt
Der 56-Jährige gilt seit Jahren als alkoholkrank und hat immer wieder mit Rückfällen zu kämpfen. Tiefpunkt seiner Sucht: Hasselhoffs heute 18-jährige Tochter Taylor (Bild rechts) filmte ihren Vater im Jahr 2007, als er völlig betrunken durch die Gegend torkelte und versuchte, einen Hamburger zu essen. Sie wollte ihm zeigen, wie ekelhaft er sich aufführt, wenn er betrunken ist. Geholfen hat es aber nichts. Das Video gelangte später in die Öffentlichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden