Mo, 11. Dezember 2017

Wirbel um S3

04.05.2009 10:36

Weinviertler Dorf kämpft gegen "Monstertrasse"

Rapsfelder, idyllisches Grün, blühende Wiesen - doch diese Weinviertler Frühlingsidylle ist bedroht. Denn schon bald wird bei Wullersdorf quer durch die unberührte Natur eine Schnellstraße gefräst. Gegen die "Monstertrasse", die in weit über zehn Meter Höhe am Dorf vorbeiführen wird, gibt es massiven Widerstand.

"Natürlich sind wir für die Umfahrung, die im Rahmen der neuen S3 gebaut wird. Sie wird unser schönes Wullersdorf von den quälenden Lkw-Kolonnen aus Tschechien befreien. Uns geht es einzig und allein um die Trassenführung", schildert ein Ortsbewohner.

Noch vor einigen Monaten schien alles zur Zufriedenheit der Weinviertler Gemeinde geregelt: Wortgewandte Asfinag-Planer hatten bei einem Vortrag im Dorf das Blaue vom Himmel, vor allem aber eine tief in die Landschaft eingebettete Trasse versprochen.

Auch Bügermeister kämpft gegen Projekt
Davon ist keine Rede mehr: Aus Kostengründen wird eine Hochvariante favorisiert. In weit über zehn Meter Höhe würde der Verkehr an Wullersdorf vorbeibrausen. Dafür müsste eine ganze Hügelkuppe abgetragen werden. Doch der Widerstand wird immer heftiger. Angeführt von Bürgermeister Ignaz Pimberger - einem Bauern aus dem Ortsteil Kalladorf - wurden bereits 700 Unterschriften gesammelt.

von Lukas Lusetzky und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden