Do, 26. April 2018

Rätselraten beendet

05.05.2009 19:48

In Syrien entführter Österreicher ist wieder frei

Der inhaftierte österreichisch-syrische Doppelstaatsbürger Assad Khayad ist wieder frei. Er wurde von den syrischen Behörden aus der Haft entlassen. Khayad war Anfang Mai auf dem Flughafen von Damaskus verhaftet worden, als er nach Wien fliegen wollte.

Der 66-Jährige ist bei seiner Familie und wohlauf, bestätigte der Sprecher des Außenministeriums, Peter Launsky-Tieffenthal, laut einer Aussendung des TV-Senders ATV.

Die Gründe für die Verhaftung bleiben weiter unklar. Der Sohn des Verschwundenen, Zenon Khayat, hatte am Montag erklärt, dass sich sein Vater öffentlich "regime- und systemkritisch" geäußert habe. Deshalb sei zu befürchten, dass er vom syrischen Geheimdienst entführt worden sei. Von syrischer Seite liegt kein Kommentar vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden