So, 21. Jänner 2018

Obszöne Witze

02.05.2009 17:30

Lehrer macht sich im Internet über Schule lustig

Die private Homepage eines offenbar frustrierten Lehrers aus Landstraße wird derzeit von der Schulaufsicht geprüft. Denn auf der Website des Informatik-Pädagogen finden sich neben Lernaufgaben und Übungsbeispielen auch Läster-Gedichte und obszöne Witze.

In schlecht formulierten Gedichten schimpft der Lehrer über die Kinder, über die Motivation der Kollegen und über die Schulbehörde. "Er macht sich im Internet schamlos über die Schule lustig", ärgert sich eine besorgte Mutter.

"Gut, nicht in der Schule zu sein"
"Ein schöner Ort Wehausen ist, wenn Du nicht in der Schule bist, denn Qualität schreibt man hier klein, da ist es gut, nicht hier zu sein", ist auf der Homepage unter anderem zu lesen.

Ein weiterer Witz ist dermaßen obszön, sexistisch und noch dazu Inzest-lastig, dass er nicht einmal in heruntergekommenen Beisln zu später Stunde zu hören wäre.

"Wir nehmen das sehr ernst!"
Keinen Spaß versteht da der Wiener Stadtschulrat. Sprecher Matias Meißner: "Die Schulaufsicht überprüft den Fall. Es drohen jedenfalls disziplinäre Maßnahmen. Wir nehmen das sehr ernst!"

von Michael Pommer (Kronen Zeitung) und wien.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden