Mi, 17. Jänner 2018

Eiskalte "Flucht"

02.05.2009 13:02

Mann schwimmt Polizei in der Drau davon

Eine ungewöhnliche Verfolgsjagd hat sich ein 45-jähriger Mann am Freitagabend mit der Villacher Polizei geliefert. Der Mann hatte Gäste in einem Lokal angepöbelt. Als die Polizei eintraf, verletzte der Arbeitslose einen Beamten am Fuß und sprang danach in die eiskalte Drau - doch die Flucht war rasch wieder beendet...

Der Mann soll nicht das erste Mal mit der Polizei zu tun gehabt haben. Die Beamten versuchten ihn noch vor dem Sprung in die Drau zu stoppen und setzten Pfefferspray ein, doch der 45-Jährige konnte sich losreißen und sich ins Wasser stürzen. Als er kurze Zeit später wieder ausstieg, nahm ihn eine Polizeistreife vorläufig fest.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden