Mi, 22. November 2017

Hoher Blutzoll

04.05.2009 10:27

Unfallserie auf Straßen in NÖ reißt nicht ab

Die Serie an schweren Verkehrsunfällen auf Niederösterreichs Straßen reißt nicht ab. Freitagnacht forderte ein Unfall im Bezirk Amstetten vier Verletzte. Wenige Stunden später krachte dann im Bezirk Gänserndorf ein Pkw frontal in einen Lkw. Auch am Samstagnachmittag musste der Notarzthubschrauber zweimal zu schweren Verkehrsunfällen in Niederösterreich ausrücken.

Bereits zwischen Donnerstagnacht und Freitagvormittag war es in Niederösterreich zu drei schweren Verkehrsunfällen gekommen. Ein 19-jähriger Motorradfahrer und eine 27-jährige Pkw-Lenkerin mussten dabei ihr Leben lassen (ausführlicher Bericht siehe Infobox).

Auf Gegenfahrbahn geraten
Zu dem Unfall in Eckartsau im Bezirk Gänserndorf kam es am Samstag kurz vor 8 Uhr. Ein Pkw geriet in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in einen Lkw.

50 Minuten in Wrack eingeklemmt
Der 59-jährige Pkw-Lenker und seine 56-jährige Ehefrau und Beifahrerin waren nach dem Crash 50 Minuten lang im Unfallwrack eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde wie die ebenfalls verletzte Beifahrerin ins Wiener SMZ-Ost geflogen. Der Lkw-Lenker kam mit dem Schrecken davon.

Pkw kracht gegen Baum
Bereits Freitagnacht hatte in Linden (Bezirk Amstetten) vier Verletzte gefordert. Laut "144 - Notruf Niederösterreich" war ein Pkw  aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Vier Verletzte im Alter von 20 bis 30 Jahren
Ein Anrainer bemerkte den Unfall und alarmierte die Rettung. Einer der vier Insassen im Alter von 20 bis 30 Jahren wurde schwer verletzt, drei kamen mit leichteren Verletzungen davon. Alle wurden ins Landesklinikum Amstetten transportiert.

Motorradfahrer landet auf Böschung
Am Samstagnachmittag kam auf der B22 zwischen Ybbsitz (Bezirk Amstetten) und Gresten ein Motorradfahrer in einer Kurve aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und landete auf der Böschung. Der 22-Jährige zog sich laut ÖAMTC schwere Rückenverletzungen zu, er wurde ins Landesklinikum Amstetten geflogen.

Auto in der Buckligen Welt überschlagen
Im Gemeindegebiet von Hochneukirchen in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt) überschlug sich ebenfalls am Samstagnachmittag ein mit drei Personen besetzter Pkw. Der Beifahrer erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, er wurde ins Krankenhaus nach Oberwart (Burgenland) geflogen. Ein weiterer Insasse wurde mit dem Notarztwagen in dasselbe Spital gebracht, der Lenker wurde leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden