Di, 23. Jänner 2018

Einen Tag gegaberlt

01.05.2009 16:33

Fußballvirtuose hält Ball 24 Stunden in der Luft

Er spielt bei keinem Verein, bekommt keine Millionengage - trotzdem ist der Brite Dan Magness ein Weltklasse-Fußballer. Zumindest wenn es darum geht, den Ball über Stunden in der Luft zu halten. Einen ganzen Tag, ohne Pause, "gaberlte" der Engländer von Donnerstag bis Freitag im Londoner Covent Garden in einem Plexiglaskäfig. Weltrekord!

Der 25-jährige Freestyle-Kicker, der sich selbst als "David Blaine des Fußballsports" bezeichnet, hatte eigentlich schon nach knapp 19 Stunden den alten Rekord gebrochen. 208.333 Mal hatte er bis dahin mit seinen Füßen, Schultern und dem Kopf den Ball berührt. Doch weil sein prominent auf einer Einkaufsstraße platzierter Glaskäfig so viele Zuschauer anzog, kickte er noch mehr als drei Stunden weiter.

Hauptberuflicher Entertainer und Jugend-Trainer
Kein einziges Mal, so schwört sein Trainer Gareth Brocklebank, habe Magness eine Pause eingelegt. Auch nicht, als er in den frühen Morgenstunden ohne Zuseher kicken musste. Die Aktion startete der 25-jährige hauptberufliche Ball-Entertainer und Jugend-Trainer, um einen größeren Bekanntheitsgrad im Fußball-närrischen England zu erlangen. Das dürfte ihm wohl gelungen sein...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden