Mi, 17. Jänner 2018

"Ich stech dich ab!"

01.05.2009 11:37

Frau zückte bei Rauferei Messer - Anklagen

Raue Sitten in Purbach: Die harmlose Frage nach einer Zigarette löste in einem Lokal einen heftigen Streit zwischen zwei Jugendgruppen aus. Vor der Tür ließen die Burschen schließlich die Fäuste sprechen. Die Freundin eines Beteiligten wollte ihrem Liebsten zu Hilfe eilen - und zückte ein Klappmesser. Jetzt stand die 20-Jährige gemeinsam mit zwei Streithähnen vor Gericht.
Im Dezember waren sich die Cliquen in einem Café in die Haare geraten. "Eines der Mädchen vom Nachbartisch fragte ständig nach einer Zigarette, obwohl wir gar nicht rauchen. Das hat uns geärgert, und es kam zum Streit", schildert ein 17-jähriger Angeklagter im Landesgericht. Die Kellnerin beförderte die Jugendlichen schließlich vor die Tür - dort kam es zu einer wilden Rauferei zwischen dem Burschen und einem 20-jährigen Präsenzdiener.

Freundin zückt Messer
Gefährlich wurde die Situation erst, als sich die Freundin des jungen Mannes einmischte. "Ich hatte Angst und wollte meinen Pfefferspray aus der Tasche holen. In der Hektik habe ich aber nur mein Jausenmesser gefunden", berichtet die Studentin. Mit dem Messer in der Hand stellte sie sich zwischen die Raufbolde.

"Ich stech dich ab!"
Was dann passierte, darüber gehen die Meinungen auseinander: "Lass uns in Ruhe, sonst stech ich dich ab", soll die junge Frau laut dem 17-Jährigen gerufen haben. Ihr Freund habe ihr die Waffe abgenommen, den Schüler gegen die Wand gedrückt und ihm die Klinge an den Hals gehalten. "Ich dachte, er bringt mich um", erzählt der Bursche.

"Habe nur mit Messer herumgefuchtelt"
"Stimmt nicht!", beteuert der 20-Jährige. "Ich habe lediglich mit dem Messer in der Luft herumgefuchtelt." So lange, bis seine Freundin doch noch ihren Pfefferspray in der Tasche fand und einem Burschen damit in die Augen sprühte. Dann flüchteten sie.

Zeugen sollen nun klären, was sich in der Nacht tatsächlich abgespielt hat. Der Prozess wurde vertagt.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden