Sa, 25. November 2017

Serieneinbrüche

01.05.2009 16:44

Diebe stehlen vollgetankte Fluchtfahrzeuge

Kleine Geschäftsleute und Firmenchefs sind in Alarmbereitschaft: Eine Bande zieht durch das Waldviertel und räumt Büros und Hallen aus. Abgesehen haben es die Täter auf Geld und Elektronik. Die Einbrecher wechseln dabei immer wieder die Fluchtfahrzeuge.
"Wirtschaftskrise und Serieneinbrüche können einem schon das Geschäft verleiden", ärgert sich ein Unternehmer aus dem nördlichen Waldviertel. Unbekannte suchten in den vergangenen Tagen immer wieder kleine Firmen heim. Geld sowie Fernseher, Handys und andere Wertsachen sind weg. Auch in Groß Gerungs plünderten die Kriminellen die Kasse eines Sägewerkes.

Polizei befürchtet weitere Einbrüche
Die Verbrecher wechseln dabei immer wieder ihr Fortbewegungsmittel: Zuerst stahlen sie in Dietmanns einen Wagen für eine Einbruchstour. Dieses Fahrzeug ließen sie - mit leerem Tank - in Groß Gerungs stehen. Allerdings nur, um in einen vollgetankten Mercedes umzusteigen. Ein Polizist: "Wir befürchten am langen Wochenende weitere Einbrüche."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden