Fr, 17. November 2017

Konto geplündert

30.04.2009 08:38

Bankomatkarte geklaut - 3.000 Euro abgehoben

Taschendiebe sind weiterhin auf Beutezug durchs ganze Land unterwegs. Neben prall gefüllten Geldbörsen haben es die Täter besonders auf Bankomat-Karten abgesehen. "Wenn noch dazu der Geheimcode im Portemonnaie notiert ist, räumen die Kriminellen flugs das Konto ihrer Opfer leer", so die Polizei. In einem Fall waren 3.000 Euro weg!

Bereits Ende Jänner wurde eine Hausfrau in einem Markt in Neunkirchen bestohlen. "Unbemerkt hatten ihr die Langfinger die Brieftasche aus dem Einkaufskorb gefischt", berichtet ein Ermittler. Bargeld, Ausweise und Bankkarten wurden damals erbeutet. Mit dem Kontoauszug kam jetzt aber der nächste Schock: Die unbekannten Diebe hatten in Wimpassing 3.000 Euro abgehoben!

Mit einem Foto aus der Überwachungskamera hoffen die Beamten, en Täter nun ausforschen zu können. Die Fahnder in Neunkirchen suchen außerdem einen Dieb, der beim Bankomaten vor der Volksbank Geldscheine gefunden und einfach eingesteckt hatte.

von Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden