Di, 17. Oktober 2017

"Gegen die Gier"

29.04.2009 14:10

Roland Düringer versteigert seine Autosammlung

"Wenn ich etwas sage, dann mache ich es auch." Der Kabarettist Roland Düringer stellt sich in den Dienst einer guten Sache und versteigert 13 Autos aus seiner privaten Sammlung. Mit dem Erlös soll ein behindertengerechter Minivan für den 22-jährigen Wiener Gerhard Herics angeschafft werden, der seit September 2003 nach einem Mopedunfall gelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen ist.

Düringers Autos, unter ihnen einige Raritäten, sind am Mittwoch in der Sale City bei der SCS in Vösendorf (Bezirk Mödling) präsentiert worden. Ab Montag können sie von Interessenten dort auch "in Natura" besichtigt werden. Ab 14. Mai sind die 13 Fahrzeuge einen Monat lang und in vier Tranchen zu ersteigern. Der Ausrufungspreis beträgt jeweils 1.500 Euro. Gerhard Herics benötigt 58.000 Euro für den behindertengerechten Minivan.

Mit der Versteigerung löse er ein Versprechen ein, das er unbedingt halten habe wolle, sagte Düringer am Mittwoch. Gerhard Herics sei vor einem Jahr an ihn herangetreten. Der Kabarettist besitzt eigenen Angaben zufolge noch weitere fünf Autos, mit denen er durchaus das Auslangen finde. An diesen Fahrzeugen hänge sein Herz, weil er sie teilweise "selbst hergerichtet" habe. Sein soziales Engagement für den jungen Wiener sehe er auch als "Veranstaltung gegen die Gier".

Zu den Autos aus Düringers Sammlung, die nun zu ersteigern sind, zählen u. a. vier Japanimporte, bei denen es sich jeweils um Rechtslenker handelt (je ein Nissan Figaro, Cube und Pao sowie ein Toyota Willvi). Ebenfalls zu haben sind ein nobler Volvo PV 544 (Baujahr 1963) und ein sportlicher Honda S 800 (Baujahr 1970).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).