Sa, 25. November 2017

Mobiles Sonogramm

29.04.2009 11:58

Forscher entwickeln Ultaschallsonde fürs Handy

US-Forscher haben eine neue mobile Ultraschallsonde entwickelt, die direkt an die USB-Schnittstelle eines Smartphones angeschlossen werden kann. Das kostengünstige Gerät soll die mobile Erstversorgung von zum Beispiel Schwangeren vereinfachen. Die Aufnahmen der Sonde werden direkt am Handy angezeigt und können - mobilem Internet sei dank - sofort an das nächstgelegene Krankenhaus geschickt werden.

Das mobile Ultraschall-Gerät soll vor allem in ländlichen Regionen mit geringer Ärztedichte oder in Entwicklungsländern zum Einsatz kommen. Bei einem Preis von nur 2.000 US-Dollar ist das auch durchaus realistisch. Laut den Entwicklern, William Richard (links im Bild) und David Zar von der Washington University in St. Louis, seien auch bereits mehrere Organisationen an dem Gerät interessiert.

Das Projekt wurde mit Geldern des Softwareriesen Microsoft gestartet. Die Redmonder hatten Wissenschafter dazu aufgerufen, medizinische Geräte mit Smartphone-Anschluss zu entwickeln. Die beiden Macher der Messsonde hatten bereits ein Vorgängermodell in der Schublade, das sich mittels USB an einen Laptop anhängen ließ. In der Weiterentwicklung des Geräts integrierten die beiden Forscher die Rechenleistung in die Messeinheit und reduzierten den Stromverbrauch auf ein halbes Watt, um den mobilen Einsatz zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden