Do, 14. Dezember 2017

Ohne Worte

28.04.2009 10:46

Jauchs Stimme weg - Kandidatin liest Fragen vor

Im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen hat es dem deutschen Quizmaster Günther Jauch während der am Montagabend ausgestrahlten "Wer wird Millionär"-Sendung. Doch es war nicht das fulminante Wissen seiner Gäste, das ihn zum Schweigen brachte, sondern eine simple Stimmbandreizung. Keinen Ton brachte der Star mehr heraus, sodass sich die Kandidatin die Fragen selbst vorlesen musste.

Millionen Fernsehzuschauer verfolgten die Szenen am Montagabend: Bereits zu Beginn der Sendung hatte Jauch gesagt, dass seine Stimme angeschlagen sei und die Show von daher anders als geplant verlaufen könne. Nur wenig später musste er dann auch schon kapitulieren. Er bat seine Kandidatin Tamara Kastl, sich die Fragen selbst vorzulesen, während er Tee trank und Hustenzuckerl lutschte.

Um mit der jungen Frau zu kommunizieren, griff Jauch auf Zeichensprache zurück. Ein Daumen hoch bedeutete "Sie können mit dem Vorlesen der Frage beginnen", zwei aufrechte Daumen "Richtige Antwort" und ein Kopfschütteln "Falsche Antwort". Immerhin 8.000 Euro durfte die junge Frau am Ende mit nach Hause nehmen. Ob Jauch, dessen Stimme sich gegen Ende der Sendung wieder ein wenig erholt hatte, ihr einen Teil seiner Moderatoren-Gage dazugab, wurde nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden