Do, 23. November 2017

Wilde Verfolgung

28.04.2009 08:39

Rumäne bricht in Oldtimer-Garage ein

Ein 33-jähriger Rumäne ist am Wochenende in Klosterneuburg in eine Oldtimer-Garage eingebrochen und wollte anscheinend mit einem teuren Jaguar davonbrausen. Der Besitzer der teuren Schmuckstücke schlug jedoch Alarm und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten den Flüchtigen nach einer kurzen Verfolgungsjagd schnappen. Dieser zeigte nach seiner Verhaftung aber wenig Reue: "Ich wollte nur einmal hinter dem Lenkrad sitzen."

In der Garage am Waldrand, die sich der Rumäne als Zielobjekt ausgesucht hatte, stehen top-erhaltene Fahrzeuge aus verschiedensten Epochen der Automobilindustrie. Als ihr Besitzer Einbruchslärm hörte, alarmierte er die Polizei. Sofort waren Beamte vor Ort. Der Täter sprang aus einem Jaguar und sprintete in die stockdunkle Nacht. Auch Warnschüsse in den Boden stoppten ihn nicht. Der Kriminelle kletterte dann in einen Betonschacht. Als er merkte, dass dieser kein gutes Versteck war, wollte er weiterflüchten - doch die Ermittler hatten ihn bereits eingeholt.

Polizisten mit Schraubenzieher attackiert
Da ging der Verdächtige mit einem Schraubenzieher auf die Polizisten los. Der 33-Jährige konnte aber verhaftet werden - er leugnet: "Ich wollte nur einmal in so einem Wagen sitzen. Ich wäre nicht davongefahren."

von Lukas Lusetzky und Harold Pearson, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden