Di, 21. November 2017

Verbotenes Gspusi

27.04.2009 08:13

Hatte Wachbeamter Sex mit einer Gefangenen?

Verbotenes Pantscherl hinter Gittern oder gar die große Liebe? Ein verheirateter Linzer Justizwachebeamter wurde jedenfalls vorläufig suspendiert, weil er mit einer um fünf Jahre jüngeren Strafgefangenen etwas gehabt haben soll. Im schlimmsten Fall droht ihm die Entlassung. "Noch prüfen wir", so die Linzer Vollzugsdirektion.

Aufgeflogen war die Affäre, weil der Lebensgefährte der Gefangenen eindeutige SMS auf ihrem Handy gefunden habe und damit zur Leitung der Justizanstalt Linz gekommen sei. Bei einer Handy-Auswertung sei festgestellt worden, dass in den vergangenen Wochen bis zu hundert Liebesnachrichten verschickt und empfangen worden waren. Bei einer Befragung soll sich der Justizwachebeamte geständig gezeigt haben. Seine Häfn-Liebe soll aber auch noch ausgepackt haben, dass es mehr als nur SMS-Kontakt gegeben habe...

Vorwürfe werden überprüft
Es gibt diese Vorwürfe, und sie werden derzeit überprüft. Die Staatsanwaltschaft ist informiert. "Wenn es so war, ist natürlich eine Schwelle des erlaubten Umgangs von Wachpersonal und Strafgefangener überschritten worden", sagt Brigadier Alfred Steinacher von der Vollzugsdirektion der Justizanstalt Linz. Derzeit sei auszuschließen, dass die Gefangene gezwungen worden sei. Für den suspendierten Beamten gilt die Unschuldsvermutung.

Verliebte Beamtin hatte geflohenen Sträfling versteckt
Vor sieben Jahren hatte eine Häfn-Liebe in Wien Schlagzeilen gemacht. Damals hatte eine verliebte Beamtin einen Gefangenen nach einem Freigang acht Monate versteckt!

von Markus Schütz, "OÖ-Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden