Sa, 18. November 2017

Couragierte Helferin

26.04.2009 20:19

Passantin rettet Buben (2) aus Unfallwagen

Zur Heldin ist eine Gärtnerin aus Weinburg (Bezirk St. Pölten) geworden, die als Zeugin eines Autounfalls in einen eiskalten Mühlbach sprang und eine Mutter sowie deren zweijährigen Sohn aus dem Wrack befreite – und vor dem Ertrinken rettete. Dank der mutigen Hilfe kamen die Lenkerin und ihr kleiner Daniel mit dem Schrecken davon!

"Es ist doch selbstverständlich, dass man in so einer Situation hilft", gibt sich Gärtnerin Andrea Kirner (39) bescheiden. "Zuerst hörte ich den Unfallknall, und dann war mir klar, dass das Auto im Wasser versunken ist", schildert sie die aufregenden Augenblicke, in denen sie zur Retterin wurde. Sofort rannte die sportliche Frau zum Bach und dem im Wasser versinkenden Wrack.

"Nehmen Sie bitte mein Kind"
Ohne über die Gefahr nachzudenken, sprang die zweifache Mutter ins eiskalte Nass. "Nehmen Sie bitte mein Kind", streckte ihr die im Wagen eingeschlossene Pkw-Lenkerin ihren zweijährigen Sohn durchs offene Autofenster zu. Andrea Kirner packte den Buben und übergab ihn vom Bach aus einem Unfallzeugen, der am Ufer mitgelaufen war.

Danach konnte die Gärtnerin auch Unfalllenkerin Petra S. (35) aus dem Wagen helfen. Während sich Gerettete und Heldin wärmten, versank der Wagen zur Gänze. "Ich bin unserer Lebensretterin sehr dankbar und werde mich persönlich bei ihr melden", so die vom Unfallschrecken gezeichnete Mutter zur "Krone".

von Christoph Matzl und Wolfgang Hincziza, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden