Fr, 15. Dezember 2017

1 Million Euro wert

30.04.2009 11:21

Polizei gibt Rihanna teuren Schmuck zurück

Rihanna bekommt den nach dem handgreiflichen Streit mit ihrem Freund Chris beschlagnahmten Schmuck zurück. Auf ihr Bitten hat sich die Polizei von Los Angeles bereit erklärt, die drei Ringe und die passenden Ohrringe zu fotografieren und sie dann den wahren Besitzern zurückzugeben, teilte Rihannas Anwalt Donald Etra am Mittwoch vor Gericht mit. Schmuckdesigner hatten die Ringe und Ohrringe im Wert von umgerechnet 1,1 Millionen Euro Rihanna für die Grammy-Verleihung geliehen.

Rihanna war bei dem handgreiflichen Streit nach einem Partybesuch im Vorfeld der Grammy-Verleihung im Februar von Chris geschlagen und angeblich auch gebissen worden. Zudem soll er sie mit dem Kopf gegen die Autoscheibe gestoßen haben. Sie trug Verletzungen im Gesicht und den Armen davon, musste im Krankenhaus behandelt werden. Ein Polizeifoto zeigte die Karibik-Schönheit mit geschwollenem Gesicht, Blutergüssen und blutiger Lippe.

Beide Stars sagten nach dem Streit mehrere Auftritte ab und hielten sich seitdem weitgehend von der Öffentlichkeit fern. Vor Kurzem wurde bekannt, dass Rihanna Ende Mai einen Auftritt vor 25.000 Zuschauern in Dubai plant – und angeblich wieder mit Brown zusammen ist.

Anfang April hatte der wegen Körperverletzung angeklagte Sänger auf "nicht schuldig" plädiert. Im Fall eines Schuldspruchs drohen dem 19-Jährigen fast fünf Jahre Gefängnis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden