Mi, 22. November 2017

„Golden Girl“ tot

25.04.2009 23:11

Bea Arthur im Alter von 86 Jahren gestorben

Im Alter von 86 Jahren ist die durch die Comedy-Serie "Golden Girls" bekannte amerikanische Schauspielerin Bea Arthur (im Bild rechts mit Rue McClanahan alias "Blanche" und Betty White alias "Rose") gestorben. Arthur starb am frühen Samstagmorgen im Kreis ihrer Familie in ihrem Haus in Los Angeles, wie ein Sprecher mitteilte. Die Schauspielerin war an Krebs erkrankt.

Bekannt wurde die große Schauspielerin mit der markanten dunklen Stimme einem weltweiten Publikum durch ihre Rolle als Dorothy Zbornak in der erfolgreichen US-Fernsehserie "Golden Girls", für die sie mit einem "Emmy" ausgezeichnet wurde. Die Serie lief von 1985 bis zu Arthurs Ausstieg 1992.

Die anderen drei "Golden Girls"-Stars - Betty White, Rue McClanahan und Arthurs Filmmutter Estelle Getty - drehten ohne sie die Serie "The Golden Palace", von der aber nur eine Staffel produziert wurde. Vor knapp einem Jahr war Estelle Getty gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden