Mi, 22. November 2017

Kaliber 5,56 mm

25.04.2009 10:56

Arbeiter findet gestohlene Sturmgewehre

Ein Arbeiter hat bei Bauarbeiten auf der Innkreisautobahn bei Kematen am Innbach im Bezirk Grieskirchen zwei Sturmgewehre gefunden. Die Waffen des Typs "StG 77" (Bild) sollen nach einem Bericht auf Radio Oberösterreich dem Bundesheer gehören und aus der Kaserne in Linz-Ebelsberg stammen.

Der Bauarbeiter berichtete seinen brisanten Fund sofort der Polizei, die die Gewehre sicherstellte, dann wurde das Landesamt für Verwassungsschutz und Terrorismusbekämpfung informiert. Derzeit ermitteln das Landeskriminalamt Oberösterreich und das Bundeskriminalamt. Generalmajor Gerhard Lang bestätigte im Radio-Interview den Waffenfund: "Das ist Diebesgut. Diese Waffen wurden aus Militärbereichen gestohlen und sind daher für uns als bedenkliche Waffen zu klassifizieren."

Wahrscheinlich 1995 gestohlen
Neben den Waffen wurden auch noch passende Schalldämpfer und Gewehrscheinwerfer gefunden. Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass die Sturmgewehre von einem Diebstahl aus dem Jahr 1995 stammen. Damals wurden von unbekannten Tätern aus der Kaserne Linz-Ebelsberg zwölf Sturmgewehre dieses Typs gestohlen.

300 Meter Einsatzschussweite
Bei den gefundenen Gewehren handelt es sich um halb- bzw. vollautomatische Waffe mit einem 32-schüssigen Magazin und einem Zielfernrohr mit eineinhalbfacher Vergrößerung aus österreichischer Produktion, die auch bei Armeen anderer Länder eingesetzt wird. Das Kaliber beträgt 5,56 Millimeter, die Einsatzschussweite rund 300 Meter.

Mit einem ersten Ermittlungsergebnis wird nicht vor Montag gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden