Mi, 22. November 2017

Sauber und sparsam

05.05.2009 11:18

So wäschst du deine Wäsche richtig

Der Sparstift wird zur Zeit überall im Haushalt angesetzt. Doch nicht nur bei den Klassikern wie Lebensmitteln, Auto oder Handy kann gespart werden, auch das richtige Wäschewaschen trägt dazu bei, das Haushaltsbudget zu schonen. Denn wer einfach nur den Wäscheberg in die Maschine stopft, der verschenkt bares Geld und schadet der Umwelt. Hier erfährst du, worauf du beim Waschen achten solltest.

Tipp 1 – Waschmaschine voll füllen
Früher galt die Weisheit, in der Wäschetrommel immer noch eine Handbreit Luft zu lassen – die Maschine daher nicht ganz voll zu füllen. Das ist heute bereits überholt. Die neue Generation der Waschmaschinen ist darauf ausgerichtet, voll beladen zu werden. Dabei darf ruhig ein wenig gestopft werden – das Ergebnis ist optimal, wenn die Trommel unter leichtem Druck steht. Speziell faserige Oberflächen, wie Frottee-Handtücher, werden dadurch so richtig gut durchgerieben und werden sauberer.

Tipp 2- Waschmittel richtig dosieren
Du solltest dich bei der Waschmitteldosierung genau an die angegebenen Mengen halten bzw. weniger nehmen, keinesfalls mehr. Die neue Waschmittelgeneration ist hoch konzentriert. Auch optisch klein wirkende Mengen reinigen gut.

Tipp 3 – Das richtige Waschmittel verwenden
Obwohl Vollwaschmittel beliebt sind, sollte man sie nicht für alles verwenden, da sie die Materialien schnell alt und blass aussehen lassen. Am besten eignen sich Vollwaschmittel für Weiß- und Buntwäsche, die mit höheren Temperaturen gereinigt werden muss. Nur leicht verschmutzte Wäsche aus Naturfasern sollte mit einem Colorwaschmittel gewaschen werden. Synthetikbekleidung und zarte Stoffe aus Seide oder Satin sollten mit Feinwaschmitteln gereinigt werden. Diese bilden mehr Schaum, der die Wäsche gut reinigt, und zugleich schont.

Tipp 4 – Die richtige Temperatur
Je niedriger die Waschtemperatur, desto besser. Denn das Erhitzen des Wassers frisst viel Energie. In der Regel solltest du mit maximal 40 Grad waschen, stark verschmutzte Kleidung mit 60 Grad. Mittlerweile gibt es auch schon Waschmittel, die mit 30 Grad hygienisch rein waschen.

Tipp 5 – Energiesparend waschen
Viele Waschmaschinen bieten bereits ein Energiespar- bzw. Umweltprogramm an, das weniger Energie braucht und daher Geld spart. Hat deine Waschmaschine eine Trocknerfunktion, dann solltest du diese nur in Ausnahmefällen verwenden, da hier sehr viel Energie gebraucht wird.

Tipp 6 – Vorbehandeln
Hast du wirklich stark verschmutzte Wäsche, dann solltest du diese vorab behandeln, um deiner Waschmaschine die Arbeit zu erleichtern. Einfaches Einweichen in Apfelessigwasser, oder das Ausreiben mit einem Spezialreiniger genügt.

Tipp 7 - Entkalker
Statt teurer Entkalker hilft es, einen Schuss Apfelessig zum Waschgang hinzuzufügen. Dieser entkalkt die Maschine, verhindert zugleich das Ausfärben der Wäsche und ist zugleich wunderbar sanft zur Natur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden