Mo, 18. Dezember 2017

Schwangere Heidi

24.04.2009 10:54

"Strenge Mama" wünscht sich ein Mädchen

Das schwangere Topmodel Heidi Klum hofft darauf, dass ihr viertes Kind ein Mädchen ist. "Es wäre gelogen, wenn ich sage würde, dass wir nicht alle auf ein kleines Mädchen hoffen - besonders Leni, die sich so sehr eine kleine Schwester wünscht", sagte die 35-Jährige der Zeitschrift "US Weekly". Klum und Ehemann Seal (46) hatten in der vergangenen Woche bekannt gegeben, dass die Familie Zuwachs bekommt. Außerdem verriet die hübsche Deutsche dem Magazin, dass sie eine strenge Mama ist.

Die gemeinsamen Söhne von Klum und Sänger Seal, Henry und Johan, sind drei und zwei Jahre alt. Die vierjährige Tochter Leni stammt aus einer früheren Beziehung des Models mit dem Formel-1-Manager Flavio Briatore. Trotz der vielen Pfunde, die Klum wegen der Schwangerschaft zulegen wird, bezeichnet die 35-Jährige dies als "das Wundervollste, was ein Körper durchmachen kann". Die Geburt sei eine überwältigende Erfahrung.

"Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt"
Womit man nicht unbedingt rechnen durfte: Klum bezeichnet sich selbst als strenge Mutter. "Unsere Kinder essen gut, für sie gibt es keine Extrawürste. Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt." Kindergeschrei auf Reisen ist für das Model ein Fremdwort. "Wenn wir mit den Kleinen in ein Flugzeug steigen, rollen manche Leute erst mit den Augen. Später loben sie, wie lieb die Kinder selbst auf einem 12-Stunden-Flug sind. Wir möchten, dass sich unsere Kids gut benehmen", stellt Klum klar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden