Fr, 20. Oktober 2017

Feines Näschen

23.04.2009 11:17

Bündchen macht Luft in Mailand zu schaffen

Top-Model Gisele Bündchen will nicht mehr in Mailand modeln, bis die Luftverschmutzung in der italienischen Millionenstadt abgenommen hat. Schuld an der schlechten Luft seien wohl zu viele Autos. Die 28-Jährige forderte deshalb auch in einem Interview mit einer italienischen Zeitung, "Dreckschleudern" aus der Stadt zu verbannen und so das Problem zu bekämpfen.

"Ich liebe Mailand, aber die Luft ist einfach unerträglich. Jedes Mal bekomme ich eine schreckliche Allergie und leide unter einer geschwollenen Nase", jammerte die hübsche Brasilianerin über den Smog in der Modemetropole.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).