Fr, 24. November 2017

„Münzensammler“

23.04.2009 08:53

Angestellter klaut 170.000 Dollar aus Parkuhren

Kleinvieh macht auch Mist: Nach diesem Motto hat ein städtischer Angestellter in Alexandria bei Washington 170.000 Dollar an Münzen aus Parkuhren gestohlen. Als die Polizei kürzlich seine Wohnung durchsuchte, fand sie die Vierteldollar-, Zehn- und Fünf-Cent-Stücke praktisch überall vor: in Tassen, Kannen, Kanistern, Kästen, Kisten und Plastisäcken, wie die "Washington Post" am Mittwoch meldete. Demnach füllte die im Laufe eines Jahres gesammelte Beute zusammen mehr als fünf Riesenkoffer.

Der Kleingeld-Segen hatte dem 61-Jährigen sozusagen tagtäglich vor der Nase gehangen: Sein Beruf war es, die insgesamt 1.040 Parkuhren des Städtchens in Schuss zu halten. Das tat er auch - während seiner regulären Arbeitsstunden.

In der Früh die Parkuhren ausgeräumt
Davor, jeden Morgen um drei Uhr, stillte er seinen Geldhunger, klapperte mit einem städtischen Kleintransporter die Parkuhren ab und leerte sie aus. Das ging gut, bis sich Stadtbedienstete über die geringen Einnahmen zu wundern begannen. Nur knapp eine Million Dollar, berichtete die "Washington Post", strich Alexandria im gesamten vergangenen Jahr aus den Parkuhren ein - zu wenig, hatte man doch eigens die stündliche Gebühr auf einen Dollar erhöht.

Ein Vorgesetzter folgte dann dem Dieb über mehrere Tage heimlich auf dessen morgendlicher Tour und fand seinen Verdacht bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden