Di, 21. November 2017

Teurer Spaß

22.04.2009 10:26

Zu zweit 217.000 SMS in einem Monat verschickt

Um einen neuen Rekord aufzustellen, haben zwei Freunde binnen eines Monats zusammen 217.000 SMS verschickt. Dabei verließen sich der 29-jährige Nick Andes und der 30-jährige Doug Klinger aus Lancester bei Philadelphia auf die SMS-Flatrate ihres Mobilfunkbetreibers. Für Nick Andes hatte das Dauertexten im März allerdings ein unerwartetes Nachspiel: T-Mobile USA schickte ihm eine Rechnung über 26.000 Dollar (20.100 Euro).
Er sei davon ausgegangen, dass der von ihm gewählte Tarif mit einer Monatsgebühr von 27,55 Dollar (21,30 Euro) einen unbegrenzt hohen SMS-Versand abdecke, sagte Andes. Der Handy-Provider werde den Vorgang nun überprüfen.

Die beiden Freunde hatten meist nur kurze SMS-Botschaften wie "LOL" ("Lots of laughing") oder "Hello" verschickt. Andes kam so auf mehr als 140.000 Textmitteilungen, Klinger auf über 70.000.

Inwieweit der Rekordversuch anerkannt wird, ist noch offen. Im Jahr 2005 soll Deepak Sharma in Indien 182.000 SMS in einem Monat verschickt haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden