Mo, 20. November 2017

Harte Strafe

21.04.2009 19:31

Drogengeldkurier zu fünf Jahren Haft verurteilt

Ein 33-jähriger Linzer ist am Dienstag zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Mann hatte in Summe 360.000 Euro nach Holland geliefert, im Gegenzug landeten 120 Kilo Cannabis in Oberösterreich. Ende November vergangenen Jahres wurde er geschnappt. Das Urteil ist bereits rechtskräftig, teilte das Landesgericht Linz am Nachmittag mit.

Dem Beschuldigten wurden vier Fahrten angelastet. Andere Kuriere brachten das Suchtgift nach Linz, wo es der 33-Jährige zunächst in seiner Wohnung bunkerte und dann an Zwischenhändler lieferte. Im Zuge einer Fahndungsmaßnahme kam ihm die Polizei auf die Schliche.

Dem Mann hätten bis zu 15 Jahre gedroht. Als mildernd wurden seine bisherige Unbescholtenheit, sein Geständnis und sein Beitrag zur Wahrheitsfindung gewertet. Als erschwerend erachtete das Gericht die große Menge an Drogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden