Mo, 20. November 2017

Stärkeres Erdbeben

20.04.2009 11:28

Erdstöße in ganz Oberösterreich spürbar

Viele Oberösterreicher und steirische Landsleute haben Montag Morgen um 8.33 Uhr kurz den Atem angehalten. Für einige Sekunden zitterte die Erde deutlich wahrnehmbar. Nach wenigen Stößen war der Spuk auch schon wieder vorbei. Das Beben mit seinem Epizentrum im steirischen Trieben (Bezirk Liezen) erreichte eine Stärke von 4,0 nach Richter, meldet der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Mit Gebäudeschäden sei nicht zu rechnen, hieß es.

Das Beben konnte von zahlreichen Personen kräftig gespürt werden. Im Schnitt erreichen Erdbeben in der Obersteiermark nur die Stärke 2,8 bis 2,9. Mit Stärke 4,0 war das Beben am Montag laut Experten ein recht starkes. Doch Gebäudeschäden seien nicht zu erwarten, entwarnte die ZAMG. Lediglich leichte Verputzrisse könnten auftreten.

Die Erde zittert häufig in Pregarten
Vor allem in Pregarten im Mühlviertel bebt die Erde besonders oft, allerdings sind die Erdstöße nur sehr leicht wahrnehmbar. Zwei Störungszonen der – sonst sehr stabilen – Böhmischen Masse kreuzen sich hier und sorgen für die Erdbewegungen.

Große Beben sind in Oberösterreich sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Das Beben der Stärke 4.6, das 1967 Molln erschütterte, hatte großen Schaden in der Steyrer Gemeinde hinterlassen.

ZAMG bittet um Wahrnehmungsberichte
Der Österreichische Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung, das Erdbebenformular auf der Homepage der ZAMG (siehe Infobox) auszufüllen oder schriftliche Meldungen über Auswirkungen des Bebens an die folgende Adresse zu senden: Österreichischer Erdbebendienst, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Hohe Warte 38, Postfach 342, A-1190 Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden