Di, 17. Oktober 2017

"Vermummte Girls"

19.04.2009 13:39

Mitglieder von Tokio Hotel von Stalkern bedroht

Die deutsche Band Tokio Hotel und Familienmitglieder der Musiker werden seit Jahren von Stalkern verfolgt und bedroht. Das bestätigte Tokio-Hotel-Manager David Jost am Sonntag. Die vier jungen Männer um Frontman Bill Kaulitz (19) und ihre Familien hätten deshalb ständig ihre Wohnorte gewechselt.

Aktuell würden die Musiker von einer Gruppe maskierter Mädchen verfolgt. "Diese vermummten Mädchen sind keine Fans, sondern das sind militante Stalker, das hat mit wahrem Fantum nichts zu tun", betonte Jost.

Nach einem tätlichen Angriff auf ein Familienmitglied der Kaulitz-Zwillinge habe die Band Strafanzeige gegen eine Stalkerin gestellt. "Wir werden Anfang der Woche weitere Strafanzeigen erstatten und unter anderem auch beantragen, dass sich diese Stalker der Band und vor allem den Familienmitgliedern der Band nicht mehr nähern dürfen", so Jost.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden