Di, 21. November 2017

Ausrüstung zerstört

19.04.2009 10:17

Zündler legt Brand in Feuerwehrhaus

Einen besonders skrupellosen Brandstifter jagt die Polizei in Lanzenkirchen, Bezirk Wiener Neustadt. Der Unbekannte schreckt offenbar nicht einmal davor zurück, im Feuerwehrhaus zu zündeln. Im Keller der Einsatzzentrale ging die Ausrüstung für das Florianifest in Flammen auf. Ein Kriminalist: "Der Schaden beträgt mehr als 50.000 Euro!"

Kisten voll mit Geschirr und Gläsern sowie weitere Utensilien für ihr traditionelles Fest hatten die Florianis im Keller der Unterkunft gelagert. "Alles ist zerstört, auch teure Spülmaschinen und andere Elektrogeräte sind durch Feuer und Rauch unbrauchbar", heißt es.

Anzeige wegen Brandstiftung
Denn just dieses Depot ging in Flammen auf. Unmittelbar nach den Löscharbeiten wollten sich die Ermittler nicht festlegen: "Auch die derzeitigen Umbauarbeiten könnten Ursache für das Feuer sein." Doch mittlerweile steht fest: "Wir müssen Anzeige wegen Brandstiftung erstatten." Vom Täter fehlt allerdings noch jede Spur. Jetzt geht im Ort die Angst vor einem irren Zündler um. Denn bereits im vergangenen Herbst wurden Holzstöße sowie dürre Bäume in der Leitha-Au angesteckt - auch damals konnte kein Verdächtiger gefasst werden.

Feuerteufel in Krems
Ein gefährlicher Feuerteufel sorgt indes auch in Krems für Aufregung. "Es handelt sich offenbar um einen Serientäter, auf dessen Konto mittlerweile bereits mehr als zehn Anschläge gehen", sagt ein Polizist.

Zuletzt ließ der Unbekannte einen Container mit Altpapier in Flammen aufgehen. Seit Oktober hält das Phantom die Fahnder schon auf Trab. Vor allem auf die Müllsammelstellen im Bereich zwischen Alauntal- sowie Kreuzbergstraße hat es der Zündler abgesehen. Ende Jänner war die unheimliche Brandserie plötzlich abgerissen. Ein Ermittler: "Jetzt schlägt der Täter jedoch wieder zu!"

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden