Mi, 22. November 2017

Dramatische Szenen

19.04.2009 20:07

61-Jährige bei Brand über Leiter aus Haus gerettet

Dramatische Szenen spielten sich in der Nacht auf Sonntag bei einem Wohnungsbrand in Loosdorf im Bezirk Melk ab. Eine 61-Jährige Frau musste von der Feuerwehr über eine Leiter aus den Flammen gerettet werden. Ein Feuerwehrkommandant verletzte sich beim Einsatz schwer.

Kurz nachdem in einer Wohnung des Mehrparteienhauses ein Brand ausgebrochen war, zogen dichte Rauchschwaden durch das Haus. Sie machten eine Flucht unmöglich. So blieb der 60-jährigen Pensionistin nichts anderes übrig, als in der Wohnung auszuharren, bis sie schließlich über eine Leiter in Sicherheit gebracht werden konnte.

"Wir haben Unterstützung von den Nachbarwehren bekommen. Insgesamt waren 55 Mann und 12 Fahrzeuge im Einsatz", schildert Hauptbrandinspektor Johannes Wabro, Einsatzleiter und Kommandant der Loosdorfer Feuerwehr, der "Krone".

Mehr Bilder vom Einsatzort findest du in der Infobox!

Bei den Löscharbeiten zog sich ein 45-jähriger Gruppenkommandant durch eine splitternde Fensterscheibe eine schwere Schnittverletzung am linken Unterarm zu. Der Brand war in der Küche eines 41-jährigen Bewohners ausgebrochen. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein vergessener Topf auf dem Herd den Brand ausgelöst hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden