Sa, 25. November 2017

Star-Wars-Polizei

17.04.2009 12:50

Schottlands Polizeidienst beschäftigt auch „Jedi“

In Strathclyde, einer Region im Westen Schottlands nahe der Metropole Glasgow, sind mittlerweile ganze zehn "Jedi" im Polizeidienst beschäftigt. Sie sind Anhänger der nicht ganz ernst zu nehmenden "Jedi"-Religion, die auf der Insel bereits über 400.000 Mitglieder zählt.

Acht Polizisten und zwei zivile Mitarbeiter sind bekennende "Jedi" und sehen sich in der Tradition der "Jedi"-Ritter, einer Gruppe fiktiver Figuren des von George Lucas geprägten "Star Wars"-Universums, berichtet das englische Polizei-Magazin "Jane’s Police Review" in seiner jüngsten Ausgabe. "Statt einer weit, weit entfernten Galaxie haben sie Glasgow als ihre Heimat gewählt", kommentierte der Herausgeber der Zeitschrift, Chris Herbert, das Bekenntnis der schottischen Ordnungshüter.

Die wichtigsten Merkmale der "Jedi" sind die Kontrolle einer fiktiven Kraft, der Macht, die ihnen übermenschliche Fähigkeiten verleiht, sowie der Einsatz von "Lichtschwert" genannten Hieb- und Stichwaffen. Ob die schottischen Ordnungshüter mit einem solchen durch die Gegend laufen, ist nicht bekannt…  

Aufgrund der großen Popularität der "Star Wars"-Filme kommt es bei Volkszählungen immer wieder dazu, dass Befragte - entweder aus Protest gegen die Zählung oder aus Überzeugung - als Religion "Jedi" angeben. In Großbritannien etwa haben schon über 400.000 Menschen "Jedi" als ihre Religion eingetragen, in Australien gaben 2001 bei einer offiziellen Volkszählung sogar über 25.000 Einwohner nach einem Internetaufruf "Jedi" als Bekenntnis an.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden