Mo, 11. Dezember 2017

Schleimiges Hobby

15.04.2009 13:48

Britin verspeist lästige Gartenschnecken

Die 59-jährige Britin Oriole Parker-Rhodes ist auf spitzfindige Art und Weise der Schneckenplage in ihrem Garten Herr geworden: Sie verspeist die lästigen Plagegeister und berichtet in ihrem Internet-Blog einer immer größer werdenden Fangemeinde über die besten Rezepte mit den glitschigen Biestern.

"Der letzte Sommer war bei uns sehr heiß und feucht - ideales Wetter für Schnecken also. Ich hatte Hunderte davon in meinem Garten", berichtet die rüstige Hobby-Gärtnerin. "Ich bin aber eine sehr ökologisch interessierte Person und wollte die Schnecken daher nicht einfach zertreten oder vergiften. So kam ich auf die Idee sie einfach zu essen."

"Besser als Fleisch"
Mittlerweile berichtet sie in einem Blog (siehe Infobox!) über ihre Erfahrungen bei der Schnecken-Zubereitung und stößt damit auf immer größeres Interesse. Sie selbst schwört bereits vollständig auf den Genuss der Weichtiere: "Sie haben sehr viel Proteine und sind sehr fettarm. Auf eine gewisse Weise schmecken sie sogar besser als Fleisch."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden