Fr, 20. Oktober 2017

"Urlaub" beendet

13.04.2009 13:10

Geflohener Geiselgangster in Kärnten verhaftet

Ein 42-jähriger Häftling, der seit Anfang vergangener Woche von einem Freigang nicht mehr in die Justizanstalt Garsten im Bezirk Steyr-Land zurückgekehrt war, ist am Freitag in Kärnten verhaftet worden. Das bestätigte der oberösterreichische Sicherheitsdirektor Alois Lißl am Montag.

Der Mann hat eine Haftstrafe wegen Bankraubes zu verbüßen, bei dem er im Jahr 2003 in der Linzer Innenstadt vorübergehend 16 Geiseln genommen hatte. Dabei zielte er mit seiner Waffe auf ein 15-jähriges Lehrmädchen und drückte zweimal ab. Nur ein gebrochener Schlagbolzen verhinderte, dass die Waffe feuerte. Nach mehreren Stunden gab der 42-Jährige schließlich auf. Er wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).