Mo, 18. Dezember 2017

Weniger Alk-Unfälle

12.04.2009 09:18

Sammeltaxi sorgt auf Straßen für Sicherheit

Das "Steini"-Sammeltaxi in der Region Steinfeld rund um Baden hat sich bestens bewährt. "Vor allem Jugendliche nutzen das Angebot, um nachts nach Hause zu kommen", so die Verantwortlichen. Besonders erfreulicher Trend: Seit Projektstart ist die Zahl der Unfälle mit Alko-Lenkern drastisch gesunken.
Seit 2005 ergänzt das "Steini" in der Nacht den regulären VOR-Fahrplan. "Im vergangenen Jahr hatten wir bereits mehr als 10.000 Kunden", sagt Markus Pribila, der das Projekt als Vizebürgermeister von Oberwaltersdorf damals auf Schiene gebracht hat.


Erfolg rechtfertigt Kosten

Zusammen mit dem Verkehrsverbund Ostregion und acht weiteren Gemeinden - darunter Baden - sorgt man darüber hinaus auch für sichere Straßen. "Denn seitdem das Sammeltaxi unterwegs ist, gab es bei uns kaum mehr schwere Alko-Unfälle mit Jugendlichen", so Pribila. Er ist sich sicher: Dieser Erfolg rechtfertigt die jährlichen Kosten von 90.000 Euro, die sich die Kommunen aliquot teilen.

"Verteuerung der Tickets kommt nicht in Frage"
Dennoch denken manche Beteiligten jetzt ans Sparen: So fordert der Bürgermeister von Blumau, Gernot Pauer, zuletzt eine Anhebung des Fahrtarifs. Eine Idee, die von den meisten anderen Mitgliedergemeinden aber nicht geteilt wird. Ortschef Hans Trink aus Teesdorf beruhigt die Nachtschwärmer: "Eine Verteuerung der Tickets kommt nicht in Frage!"

von Thomas H. Lauber (Kronen Zeitung)
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden