Mo, 23. Oktober 2017

"Zombie-Attacke"

11.04.2009 11:11

Harrelsons schräge „Entschuldigung“ für Angriff

Ziemlich schräg klingt die Erklärung von US-Schauspieler Woody Harrelson, nachdem er sich vor wenigen Tagen ein Handgemenge mit einem Paparazzo geliefert hatte. Der Fotograf arbeitet für die Webseite TMZ.com - und die zeigte ein Video, wie Harrelson den Fotoreporter jagte, der zuvor den Star und seine zwölfjährige Tochter verfolgt hatte. Per Mitteilung hat sich der Mime nun für den Angriff "entschuldigt“.

Er sei gerade von Dreharbeiten für seinen neuen Film „Zombieland“ nach New York zurückgekehrt und auf dem Fughafen von seiner Tochter begrüßt worden, so Harrelson. Der Fotograf habe ihn erschreckt, er habe sich wie bei einem Zombieangriff in seinem Film gefühlt. Daraufhin jagte er den Paparazzo und zerstörte eine seiner Kameras.

Den Link zum Video findest du in der Infobox!

Der 47-Jährige hatte bereits 2006 eine unliebsame Begegnung mit einem TMZ-Fotografen. Der Paparazzo warf ihm vor, ihn gewürgt und seine Kamera kaputt gemacht zu haben, und erstattete Anzeige. In dem Fall ist noch kein Urteil gefallen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).