Fr, 24. November 2017

Donnerkiesel!

09.04.2009 11:33

Mann überfällt Tankstelle mit kleinem Stein

Nur mit einem hühnereigroßen Kieselstein bewaffnet hat am Mittwochabend ein unbekannter Mann im deutschen Hanau versucht, eine Tankstelle zu überfallen. Wie die Polizei in Offenbach mitteilte, betrat er den Raum und verlangte von dem 39 Jahre alten Angestellten die Herausgabe des Geldes.

Als dieser sich unbeeindruckt zeigte, warf der Räuber den Stein nach dem Angestellten - verfehlte ihn aber. Der 39-Jährige erwies sich hingegen als der bessere Werfer: Er hob den Kiesel auf und schleuderte ihn zurück. Er traf, und der verhinderte Räuber flüchtete.

Noch ist nicht klar, ob der Möchtegern-Gangster auch für andere Straftaten in der Region verantwortlich zeichnet. In den vergangenen Tagen wurden Sachbeschädigungen an Autos sowie eine Attacke auf einen Radler gemeldet, bei denen ebenfalls Kieselsteine als Tatwerkzeug Verwendung fanden.

Symbolfoto 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden