Di, 12. Dezember 2017

Mit Leiter gerettet

09.04.2009 09:24

Mieter aus brennenden Wohnungen befreit

Ein Brand in einer Wohnhausanlage im St. Pöltner Stadtteil Viehofen hat in der Nacht auf Donnerstag acht Verletzte gefordert. Mehrere Personen mussten von den Einsatzkräften via Drehleiter in Sicherheit gebracht werden. Großes Glück hatte ebenfalls ein Mieter aus Krems. Auch er konnte rechtzeitig aus seiner brennenden Wohnung befreit werden. Bereits am Mittwoch hatte ein Brand in einer Wohnhausanlage in Bad Deutsch Altenburg (Bezirk Bruck an der Leitha) einen Schaden in der Höhe von 300.000 Euro angerichtet (Bild).

Nachts kurz vor 1.30 Uhr schrillten in der Feuerwehrzentrale der Landeshauptstadt alle Alarmglocken. In einem Hochhaus in Viehofen stand eine Wohnung im 7. Stockwerk in Flammen. "Als wir eintrafen, brannte diese Etage bereits lichterloh", sagt der Einsatzleiter. Sofort wurde die große Drehleiter ausgefahren, Freiwillige brachten die betroffene Mieterin und ihre Nachbarn in Sicherheit - alle acht Personen mussten mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mieter aus brennender Wohnung befreit
Zu Lebensrettern wurden Feuerwehrmänner auch in Krems: Im zweiten Obergeschoß eines Hauses in der Hafenstraße war ein Brand ausgebrochen. Nur mittels Drehleiter konnten die Helfer auch hier den geschockten Wohnungsbesitzer aus den Flammen retten. "Bei beiden Einsätzen haben unsere Freiwilligen großartige Arbeit geleistet", lobt Josef Buchta, Präsident der heimischen Florianis: "Wieder hat sich gezeigt, wie wichtig moderne Ausrüstung ist."

Feueralarm in Bad Deutsch-Altenburg
Ein Brand in einer Wohnhausanlage in Bad Deutsch Altenburg hat am Mittwoch den Dachstuhl und sechs Wohnungen beschädtigt. Vor Ausbruch des Feuers waren Arbeiten auf dem Dach verrichtet worden - die Polizei geht derzeit davon aus, dass dabei das Feuer enstanden ist.

von Christoph Weisgram, Mark Perry (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden