Mi, 22. November 2017

Letzte Un-Ruhe

08.04.2009 14:59

Fans entdecken geheimes Grab von Jade Goody

Ihre Familie wollte, dass sie in Frieden ruht, doch jetzt haben Fans das geheime Grab des britischen Ex-Big-Brother-Stars Jade Goody aufgespürt. Zu Hunderten strömen mittlerweile Trauer-Touristen auf den Friedhof in der Nähe von London, um der Toten zu gedenken.

Der Jagd nach Goodys Grab war ein Täuschungsmanöver seitens ihrer Familie vorausgegangen. Hunderte Trauernde hatten am Tag der Beerdigung auf dem Friedhof der St.-Johns-Kirche in Essex auf die angekündigte Beisetzung gewartet. Doch dann wurde der Sarg per Leichenwagen abtransportiert und Goody an einem geheimen Ort bestattet.

Jetzt entdeckten die Fans die Ruhestätte auf dem nicht weit entfernten Friedhof der St.-Thomas-Kirche. Lediglich ein schlichtes Holzkreuz, das als Grabstein dient, sollte das Grab des Stars schmücken. Doch mittlerweile ist die Ruhestätte mit Blumen und Stofftieren der Fans übersät, wie britische Medien berichteten.

Bilder von der Trauerfeier findest du in der Infobox!

Obwohl Jade Goody es stets genoss, im Rampenlicht zu stehen, zeigt sich ihre Familie wenig begeistert über den Fan-Ansturm. "Lasst unsere Jade endlich in Frieden ruhen!", haben sie bereits mehrfach gefordert. Goody war am 22. März mit 27 Jahren an Gebärmutterhals-Krebs gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden