Sa, 16. Dezember 2017

Nach Heroin-Fund

11.04.2009 11:10

Sohn von Farrah Fawcett unter Arrest

Seit drei Jahren leidet US-Schauspielerin Farrah Fawcett ("Drei Engel für Charlie") an Krebs. Ihr Sohn Redmond O'Neal scheint jedoch nur wenig daran zu liegen, sie in dieser schwierigen Lebenslage zu schonen. Der 24-Jährige hat sich erneut eine Drogenanklage eingehandelt, steht unter Arrest. Die Staatsanwaltschaft im Bezirk Los Angeles wirft ihm den Besitz von Heroin vor.

Der 24-Jährige räumte am Freitag vor Gericht ein, gegen seine Bewährungsauflagen wegen eines Drogenvergehens verstoßen zu haben. Der Richter ordnete an, ihn in Sicherheitsgewahrsam zu halten. Eine Freilassung gegen Kaution wurde nicht gestattet.

O'Neal war am Sonntag bei einer Sicherheitskontrolle vor einem Gefängnis vorläufig festgenommen worden. Er räumte ein, dass er beim Besuch eines Bekannten Drogen in die Anstalt bringen wollte. Ihm drohen wegen Verletzung der Bewährungsauflagen bis zu drei Jahren Gefängnis.

Redmond hatte kurz vor seiner erneuten Festnahme Berichten zufolge noch seine krebskranke Mutter aus dem Krankenhaus abgeholt. Fawcetts Arzt Lawrence Piro sagte der Online-Ausgabe des Magazins "People", die 62-Jährige habe das Krankenhaus am Donnerstag verlassen.

Der 24-jährige Redmond war gemeinsam mit seinem Vater bereits im vergangenen Jahr wegen eines Drogendeliktes festgenommen worden. Ryan O'Neal (67) hatte sich im Jänner zu ähnlichen Vorwürfen schuldig bekannt. Der Richter verurteilte ihn zu einem 18-monatigen Rehabilitationsprogramm. Redmond muss sich derzeit an Bewährungsauflagen halten. Er war 2007 wegen Drogenmissbrauchs am Steuer festgenommen worden. Dafür wurde er zu drei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden