Di, 21. November 2017

Streit um Geld

08.04.2009 08:46

Zwei wertvolle Lkw-Anhänger geklaut

Gleich zwei tonnenschwere Sattelaufleger waren binnen weniger Wochen von einem Betriebsareal in Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) verschwunden. Spezialisten des Landeskriminalamts konnten die aufsehenerregenden Diebstähle nun aufklären: Ein Mechaniker hatte die teuren Lkw-Anhänger mit einem Komplizen über die Grenze gebracht. Die beiden Kroaten sind in Haft.

Erstmals haben die vorerst unbekannten Täter Ende Jänner zugeschlagen. Eines Morgens fehlte von einem unbeladenen Sattelaufleger jede Spur. Wert: mehr als 30.000 Euro! Als wenig später ein weiterer Lkw-Anhänger illegal aus dem Betrieb weggeschleppt wurde, schalteten sich die Ermittler der Diebstahlgruppe des Landeskriminalamtes ein.

Beim Verhör in Widersprüche verwickelt
Bei der Spurensicherung stießen die Beamten auf eine Videokamera an einem benachbarten Gebäude. Die Auswertung der Bilder erbrachte schließlich den entscheidenden Hinweis: Milenko T. (45), ein Mitarbeiter der Firma, war nachts auf dem Areal gefilmt worden. "Im Verhör verwickelte sich der Verdächtige oft in Widersprüche", heißt es. Die Polizisten ließen nicht locker.

Dann legte der Kroate ein Geständnis ab: "Mit einem Landsmann hat der Mechaniker die wertvollen Fahrzeuge über die Grenze nach Bosnien sowie in seine Heimat geschmuggelt", erklärt ein Fahnder. Der 39-jährige Komplize Slavko J. wurde in Himberg, Bezirk Baden, festgenommen.

Motiv der dreisten Diebe dürfte ein Streit ums Geld gewesen sein. T. behauptet, sein Chef sei ihm insgesamt 150.000 Euro schuldig, sagt ein Ermittler. Die gestohlenen Anhänger werden jetzt nach Österreich überstellt.

von Christoph Weisgram und Mark Perry, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden