So, 19. November 2017

Bargeld erbeutet

08.04.2009 10:04

Überfall auf Raiffeisenbank in Schleißheim

Mit einem schwarzen Revolver hat ein Räuber zwei Angestellte der Raiffeisenbank in Schleißheim bei Wels bedroht - den Filialleiter streckte er mit Pfefferspray nieder! Bevor er zu Fuß davonlief, stopfte er so viel Geld wie möglich in seine Sweatertaschen. Teile der eher geringen Beute verlor er auf der Flucht.

Mit den Rufen "Schneller, schneller", trieb der Räuber den 49-jährigen Filialleiter der Raiba Schleißheim bei Wels an. Dabei richtete er eine Faustfeuerwaffe aus kurzer Distanz auf ihn.

Mit Wollmütze maskiert
Kurz davor war der etwa 25-jährige, mit einer schwarzen Wollmütze maskierte Mann noch unsicher in der Filiale herumgeschlichen, dann auf den Leiter zugegangen. "Geld her", forderte er in oberösterreichischem Dialekt und mit gezücktem Revolver.

Räuber flüchtete "rauchend"
Die Beute steckte er in die Taschen seines schwarzen Kapuzensweaters - mitsamt Alarmpaket. Dann sprühte er dem Angestellten Pfefferspray ins Gesicht und floh, doch das Alarmpaket platzte und der 1,70 Meter große Mann flüchtete "rauchend". Eine zweite Bankangestellte (53) war bei dem Überfall anwesend, blieb unverletzt. Beide wurden psychologisch betreut.

Cobra durchsuchte angrenzende Gebäude
Eine Alarmfahndung wurde sofort eingeleitet, die Beamten waren mit Suchhunden unterwegs, die Cobra stürmte leer stehende Gebäude im Umkreis der Bank - erfolglos. 1.500 Meter entfernt wurden das Alarmpaket und zerstörte Bündel von Banknoten gefunden. Der Täter ist flüchtig. Hinweise bitte an: 059133/403 333.

von  Jasmin Gaderer, "OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden