Mi, 22. November 2017

Auto in Flammen

07.04.2009 17:19

85-Jähriger hilflos in Fahrzeug verbrannt

Ein 85-jähriger Pensionist ist am Montagnachmittag in Ornding (Bezirk Melk) in seinem Pkw hilflos verbrannt. Der pensionierte Postenkommandant aus Pöchlarn war mit der Bodenplatte seines Autos in einem Waldstück aufgesessen. Dabei riss die Benzinleitung und das Auto fing sofort Feuer. Der 85-Jährige konnte sich nicht mehr rechtzeitig ins Freie retten und verbrannte im Wrack.

Weil Montagabend in einem Waldstück bei Ornding im Bezirk Melk Rauchschwaden in den Himmel stiegen, alarmierten Spaziergänger Feuerwehr und Polizei. Die Einsatzkräfte rasten sofort los. Vor allem die Löschmannschaften mussten sich erst in den schwer erreichbaren Forst unweit des Rübenlagerplatzes vorkämpfen.

Dennoch gelang es den Männern einen möglicherweise verheerenden Waldbrand zu verhindern. Doch erst als sich die Rauchwolken von dem in Flammen stehenden Auto verzogen hatten, wurde das wahre Ausmaß der Tragödie bekannt: Im ausgebrannten Wrack saß eine verkohlte Leiche. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um den 85-jährigen August St. aus Ornding.

Ermittlungen ergaben, dass der ehemalige Postenkommandant von Pöchlarn - er war auch Obmann der Pfadfinder seiner Heimatstadt - am Waldweg unterwegs war. Als er im Morast aufsaß, riss die Benzinleitung und das Auto fing sofort Feuer. Der Pensionist konnte sich nicht mehr in Sicherheit bringen und verbrannte hilflos in seinem Wagen.

von Mark Perry und Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden