So, 19. November 2017

Gut gekühlt

06.04.2009 10:53

Diamantenpulver schützt Chips vor Überhitzung

Forschern des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) im norddeutschen Bremen ist es gelungen, ein Verbundmaterial aus Kupfer und Diamantpulver zu entwickeln, das Wärme in elektronischen Geräten besser ableiten soll als Metall. Das Material könnte künftig etwa bei der Kühlung von Notebookchips zum Einsatz kommen.

Trotz schrumpfender Gehäusegröße werden Notebooks, Smartphones und Co immer leistungsfähiger. Das Problem: Bauelemente rücken zusammen, alle erhitzen sich und strahlen Wärme ab. Kleine Platten aus Kupfer oder Aluminium leiten diese zwar ab, dennoch ist die Elektronik maximalen Temperaturen zwischen 90 und 130 Grad Celsius ausgesetzt.

Eine Lösung für dieses Problem scheinen nun Forscher des IFAM gefunden zu haben. Sie fanden heraus, dass eine Platte aus einer Kombination von Kupfer und Diamant-Pulver die Wärme anderthalb Mal besser ableitet als eine reine Kupfertafel. Als problematisch erwies sich allerdings das Zusammenführen beider Stoffe. Die Forscher mussten eine dritte Zutat finden, um Kupfer und Diamantpulver miteinander chemisch zu verbinden.

Laut IFAM eignet sich dafür besonders gut Chrom. Bereits geringe Mengen davon würden an der Diamantoberfläche eine Schicht bilden, die sich gut mit Kupfer verbinde, so die Forscher. Künftige Geräte könnten dadurch noch leistungsfähiger werden, ohne dass Überhitzungsgefahr bestünde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden