Mi, 22. November 2017

Fangeisen klappt zu

06.04.2009 09:09

13-jährige Oberösterreicherin geriet in Marderfalle

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Sonntagnachmittag in Weißkirchen bei einem Spaziergang in eine Marderfalle geraten. Das Kind wurde zum Glück nur leicht verletzt. Der verantwortliche Jäger hat am Montag Selbstanzeige erstattet.

Die 13-jährige Carina war mit einer Freundin in Weißkirchen an der Traun im Bezirk Wels-Land unterwegs. Am Waldrand entdeckten die beiden zwei Vogeleier. Sie dachten, es handele sich um ein zerstörtes Vogelnest und wollten die Eier wieder nebeneinander legen. Diese dienten aber als Köder in einer Marderfalle. Als Carina zu einem Ei griff, schnappte ein Fangeisen zu, ihr rechter Unterarm wurde eingeklemmt.

Mit Rettungshubschrauber ins UKH geflogen
Erwachsene kamen zu Hilfe und konnten nach einiger Zeit das Fangeisen öffnen. Kurz darauf landete der Rettungshelikopter "Christophorus 10" aus Linz am Waldrand. Die Crew des Notarzthubschraubers versorgte Carina vorerst mit Schmerzmitteln und flog sie anschließend zur genauen Abklärung der Armverletzungen ins UKH nach Linz.

Dort stellte sich heraus, dass das Mädchen "nur" Prellungen erlitten hat. Es wurde aber vorsichtshalber doch stationär aufgenommen, berichtete der zuständige Oberarzt Christian Rodemund.

Fallen gefährden Menchen und Haustiere
Erst vor Kurzem hatte ooe.krone.at über einen schrecklichen Unfall berichtet, als ein Hund in eine solche Falle geriet und schwer verletzt wurde. Nicht nur Tierschützer setzen sich seit Jahren für ein Verbot dieser grausamen Fallen ein. Ein wichtiges Argument der Fallengegner war stets die große Gefahr, dass einmal ein Kind von einem solchen Mordinstrument verletzt werden könnte.

Der Verantwortliche Jäger hat am Montagnachmittag Selbstanzeige erstattet und seine Jagderlaubnis der Behörde zurückgegeben. Das Berichtet ein regionaler Radiosender am Montagabend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden