Fr, 15. Dezember 2017

Auf Helfer gefeuert

05.04.2009 13:10

Massenrauferei vor Disco: Waffe gezückt

Auf einem Parkplatz bei der Shopping City Süd hat sich Freitagnacht eine Rauferei zu einer Schießerei mit Gaspistolen entwickelt. Zehn Jugendliche haben einen Disco-Gast spitalreif geschlagen. Als das wehrlose Opfer blutüberströmt am Boden lag, wollten ihm zwei Männer helfen - doch die Täter zückten eine Waffe und feuerten los.

Im Tanzlokal im Einkaufstempel in Vösendorf kam es zum Streit zwischen einem 25-Jährigen und einer zehnköpfigen Jugendbande. Offenbar fühlte sich die Gruppe von dem Gast provoziert.

Auf dem Parkplatz vor der Disco eskalierte die Situation dann: Die Jugendlichen hatten den Mann hinausgelockt und schlugen gemeinsam auf ihn ein.

Schüsse aus Gaspistole abgefeuert
Während ein Augenzeuge Alarm schlug, versuchten zwei Passanten in die Massenrauferei einzuschreiten. Plötzlich zückten zwei der Täter ihre Gaspistole, schossen um sich und flüchteten mit einem Auto. Für die anderen Gewalttäter klickten kurz darauf die Handschellen. Drei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

von Brigitte Blabsreiter (Kronen Zeitung) und noe.krone.at
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden