So, 19. November 2017

Luxus-Kriminelle

04.04.2009 10:41

Schuhdiebe hatten nur noble Marken im Visier

Diesen Kriminellen war nur das Teuerste gut genug! Gleich sechs Paar edler Schuhe wollte eine Polen-Bande in der SCS in Vösendorf stehlen. In einer präparierten Tasche versteckten zwei Frauen die Beute. Sie sowie ihre Komplizen wurden gefasst. Ein Polizist: "Die Täter hatten offenbar weitere Diebstouren geplant."
Die beiden Polinnen waren ein eingespieltes Team: "Eine suchte die teuren Schuhe aus, ihre Begleiterin packte die Beute dann blitzschnell ein", erklärt ein Ermittler. Einer aufmerksamen Kunden fiel das Duo aber auf, sie schlug Alarm. Ein Angestellter folgte daraufhin den Verdächtigen bis zum Parkplatz, wo drei Komplizen im Fluchtauto warteten. Dort wurden die Täterinnen ertappt, als sie die gestohlene Markenware aus dem Versteck holten. Ein Kriminalist: "Ihre Tasche hatte ein speziell beschichtetes Innenfach, das die elektronische Kassenkontrolle abschirmte."

Nicht der erste Streich
Das war jedoch nicht der erste Coup der weitgereisten Diebe. An einer Raststation in Italien hatten sie Lebensmittel sowie Fan-Artikel des AC Milan erbeutet. "In der SCS wollten sie sich offenbar einkleiden", heißt es. Die Frauen, 30 und 22 Jahre, sind in Haft. Ihre Begleiter wurden angezeigt.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden