Do, 23. November 2017

Rettung kam zu spät

05.04.2009 15:44

Zweijähriges Mädchen stirbt nach Sturz in Pool

Nach einem Sturz in einen Pool in Angern bei Herzogenburg (Bezirk St. Pölten) ist ein zweijähriges Mädchen am Freitagabend gestorben. Für das Kind gab es trotz des Transportes mit einem Notarzthubschrauber ins Wiener SMZ-Ost keine Rettung mehr.

Nach Angaben der Polizei war das Mädchen am Freitag gegen 16.15 Uhr in den Pool eines benachbarten Grundstückes gestürzt. Es wurde von seinem Vater gefunden und geborgen. Der Mann führte auch sofort Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Etwa 15 Minuten später wurde das Kind unter laufender Reanimation von "Christophorus 9" ins SMZ-Ost geflogen.

Letztlich kam jede Hilfe zu spät. Das Kind starb gegen 19.30 Uhr, etwa drei Stunden nach dem Unfall, im SMZ-Ost, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden