Mo, 20. November 2017

Anrainer geschockt

04.04.2009 13:32

Feuerwerkshändler löst Explosion in Garage aus

Ein Feuerwerkshändler in Waidmannsfeld bei Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) hat in der Nacht auf Freitag beim Hantieren mit Raketen eine Explosion in seiner Garage ausgelöst. Bei einer Hausdurchsuchung entdeckten Brandermittler später auch russisches Kriegsmaterial.

In der Nachbarschaft ist Adolf R., der Sohn des Bürgermeisters, ein gefragter Mann: Denn der 36-Jährige aus der kleinen Ortschaft Waidmannsfeld gilt als Spezialist für Feuerwerkskörper. In der Nacht auf Freitag jedoch passierte ihm ein Missgeschick.

Explosion schockt Anrainer
Aus noch nicht ganz geklärter Ursache kam es in der Garage, in der die allermeisten pyrotechnischen Gegenstände gelagert sind, zu einer Explosion. "Wir haben geglaubt, dass unser Haus in die Luft fliegt", schildern geschockte Anrainer.

Sammler muss mit Anzeige rechnen
Die anrückende Feuerwehr konnte das Feuer schließlich löschen. Doch der Schaden ist hoch. Bei ihren ersten Ermittlungen stießen Fahnder des Postens Wöllersdorf auch auf brisantes Kriegsmaterial – R. hatte etliche russische Stabhandgranaten sowie angeblich auch weiteres Kriegsmaterial gehortet. Der Sammler muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

von Mark Perry und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden