Di, 21. November 2017

Skrupellose Diebe

02.04.2009 08:28

Pensionisten beim Geldwechseln ausgetrickst

Diese Diebe haben wirklich keine Skrupel! Schamlos nutzten die Unbekannten in einem Einkaufszentrum in Wiener Neustadt die Hilfsbereitschaft älterer Menschen aus. Ein Polizist: "Die Täter geben vor, nur Kleingeld wechseln zu wollen. Tatsächlich schnappen sie blitzschnell nach den Banknoten ihrer Opfer."

"Der Mann hat mich so freundlich um Hilfe gebeten", schildert ein betroffener Rentner: "Er machte mich sogar darauf aufmerksam, dass eine Münze aus meiner Brieftasche gefallen sei." Das war jedoch nur ein hinterlistiger Trick. Denn als der Pensionist den Boden absuchte, angelte der Unbekannte plötzlich zwei 100-Euro-Scheine aus dessen Geldbörse und flüchtete damit.

Mindestens fünf Coups in Einkaufszentren
Mit demselben Schmäh überlistete ein weiterer Täter auch einen 70-Jährigen. Ein Polizist: "Diesem Opfer fiel erst zu Hause auf, dass gleich mehrere Geldscheine verschwunden waren."

Mindestens fünf derartige Coups dürfte die dreiste Bande bereits in dem Einkaufszentrum verübt haben. "In den meisten Fällen sprachen die Verdächtigen mit slawischem Akzent", warnen Ermittler.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden